Fehler und Ursachen

Einige der aufgezeigten Fehler können Sie sicherlich selbst beheben. Wir warnen allerdings vor unqualifizierten Eingriffen in die Bremsanlage Ihres Anhängers. Sie können die Sicherheit des Fahrzeugs negativ beeinflussen

Fehler mögliche Ursache Hilfe
Ist die Bremswirkung zu schwach ?
  1. Beläge nicht eingefahren
  2. Beläge beschädigt oder verschmutzt
  3. zu große Reibungsverluste – Korrosion an der Zugstange
  1. Behebt sich nach einigen Bremsvorgängen
  2. Backensatz erneuern
  3. Übertragungseinrichtung einschließlich Bremszug leichtgängig machen
Anhänger bremst einseitig Radbremsen ungleichmäßig eingestellt Bremsen einstellen und Bremsseil überprüfen
Anhänger bremst ruckartig defekte Stoßdämpfer Stoßdämpfer erneuern
Anhänger bremst beim Gaswegnehmen defekte Stoßdämpfer der Auslaufbremse Stoßdämpfer erneuern
Anhänger bremst ständig Die Bremsbacken sind bei Frost angefroren oder nach  längerem Stillstand an der Bremstrommel festgerostet Die Feststellbremse bei längerem   Abstellen nicht anziehen.

Leichte seitliche Schläge auf die Ankerplatte und Bremse lösen

Überhitzen der Anhängerradbremsen beim Vorwärtsfahren
  • Bremsseil geknickt oder sitzt fest
  • Falsche Einstellung der Bremsen
  • Die Feststellbremse ist nicht komplett gelöst
  • Rückzugfedern sind erschlafft oder gebrochen
  • Rost in der Bremstrommel
  • Bremsgestängehalter verbogen
  • Umlenkhebel sitzt fest
Bremsen einstellen und defekte Teile  ersetzen
Anhänger schlägt defekte Kugelkupplung Kugelkupplung erneuern
Rückwärtsfahrt schwergängig oder blockiert Bremsanlage zu straff eingestellt oder der Rückmatikhebel sitzt fest Bremsanlage einstellen lassen, Schmieren und gängig machen
Handbremswirkung zu schwach
  • Fehlerhafte Einstellung – Verlustweg zu groß
  • Beläge sind nicht eingefahren
  • Zu große Reibungsverluste
  • Einstellen lassen
  • Behebt sich nach kurzer Zeit
  • Übertragungseinrichtung ölen